Beteiligung stärken und sichern

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN engagieren sich

  • für eine Beteiligungskultur, in der Bürger*innenbeteiligung selbst­ver­ständ­lich ist.
  • für die Einführung von ver­bind­li­chen Leitlinien zur Bürger*innenbeteiligung und einer kom­mu­na­len Einwohner*innenbeteiligungssatzung.
  • für eine weit­sich­tige Vorbereitung und nied­rig­schwel­lige Strukturierung der Beteiligungsprozesse.
  • für die Schaffung eines*r Koordinator*in für Einwohner*innenbeteiligung.
  • für eine zeit­un­ab­hän­gige Gestaltung der Einsichtmöglichkeiten bei Beteiligungen von Bürger*innen, z. B. durch Veröffentlichung im Internet und Aushänge.
  • für den bar­rie­re­freien Zugang zur stadt­ei­ge­nen Website sowie das Angebot von Mehrsprachigkeit und ein­fa­cher Sprache in allen Rubriken.
  • für eine Modernisierung und benutzer*innenfreundlichere Gestaltung des Ratsinfosystems inkl. Veröffentlichung sämt­li­cher rele­van­ter Informationen, z. B. von Gutachten und Audits.
  • für das prin­zi­pi­ell öffent­li­che Tagen aller Stadtratsausschüsse und ande­rer Gremien oder Beiräte in Weimar.
  • für die Einleitung eines Open-Data- und E‑Government-Prozesses für Weimar und die Prüfung des Einsatzes von Open Source Software in der Stadtverwaltung.
  • für die Förderung von öffent­li­chem WLAN im gesam­ten Stadtgebiet.
  • für die pro­ak­tive Weiterentwicklung des Bürger*innenhaushalts.
  • für die Einrichtung eines „digi­ta­len Haushaltsschaufensters“, um den städ­ti­schen Haushalt für Fachfremde ver­ständ­li­cher zu machen, sowie die Schaffung von Beteiligungsverfahren bei der Haushaltsaufstellung.