Gemeinsam das Klima schützen

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN engagieren sich

  • für eine Evaluierung und Fortschreibung des Klimaschutzkonzeptes mit dem Ziel, die Energieversorgung und den Verkehr in Weimar bis 2030 zu 100 % kli­ma­neu­tral zu gestal­ten.
  • für die Umsetzung vor­bild­haf­ter Klimaschutz- und Energieeffizienzmaßnahmen im öffent­li­chen Bereich durch Stadtverwaltung und stadt­ei­gene Unternehmen.
  • für die Erstellung eines Klimaanpassungskonzeptes für Weimar, z. B. mit Überdachung von Parkplätzen mit Solarstrom- oder Gründächern zur Kühlung gepark­ter Fahrzeuge, Fassadenbegrünung, Frischluftschneisen sowie der Schaffung offe­ner Wasserflächen.
  • für die Einführung einer Flachdachsatzung mit Pflicht zur Einrichtung von Gründächern ab 100 m² Dachfläche.
  • für die Initiierung eines Klimaschutzfonds, durch den die Förderung von Initiativen zur Energieeinsparung im pri­va­ten Bereich und von kli­ma­neu­tra­len Verkehrsmitteln (z. B. Lastenrädern) ermög­licht wird.
  • für die Senkung des Eigenanteils für qua­li­fi­zierte Energieberatungen bei pri­va­ten Baumaßnahmen.
  • für die beschleu­nigte Reduktion von CO2 im Verkehr und bei der Wärmeversorgung, zum Beispiel durch die Nutzung von Wärmepumpen in städ­ti­schen Gebäuden sowie die Förderung solar­ther­mi­scher Modellvorhaben.
  • für ein Modellprojekt zur voll­stän­di­gen Wärmeversorgung eines Quartiers in Weimar aus erneu­er­ba­ren Energiequellen.

für die Verpflichtung zum kli­ma­neu­tra­len Bauen und Sanieren ab 2020, um das EU-Ziel eines kli­ma­neu­tra­len Gebäudebestandes bis 2050 zu errei­chen.